Warum Altersbezeichnung bei Autismus keine Rolle spielt